750_0449

Aus für die Mercedes Benz Fashion Week oder Fashion Week Ouftit Tag 1

Let´s get it started….woran sieht man auch das die Zeit fliegt. Die Fashion Week in Berlin geht los!

Ich muss dazu sagen, dass ich zum 11 mal (mal mehr, mal weniger) dabei bin und man merkt wirklich deutlich wie sich die Fashion Week verändert hat. Im Januar diesen Jahres zum Beispiel hat einer der großen Namen das erste Mal ausgesetzt und nicht seine neue Kollektion gezeigt. Dieses Jahr ist aber Guido Maria Kretschmer zurück und lächelt mich nicht nur vom Fernseher an, sondern gefühlt von vielen Werbeplakaten. Dieses Jahr ist er nicht für den Juwelier und Uhrenhersteller Christ unterwegs, mit denen er eine wundervolle eigene Kollektion kreierte, sondern präsentiert von und mit dem Versandriesen OTTO eine „Ready to wear“ Kollektion. Das heißt nachdem er sie auf dem Laufsteg präsentiert hat, kann man sie sofort im Onlineshop kaufen. Das finde ich super, denn frage ich mich, wenn ich neue Sachen sehe, wer sich das außer die oberen 10.000 leisten kann.  Man kann also sagen, dass er nach einem Jahr Pause ein super „Comeback“ hingelegt hat. Fehlen tut dagegen Designer Kilian Kerner. Er zählte neben Marcel Ostertag oder Lana Müller zu festem Inventar, wenn es um die Fashion Week geht. Schon im Frühjahr setzte er aus. Insolvenz-Gerüchte machten die Runde und da hat man mal gesehen, dass man als Designer eben mit dem Ausstatten von Promis eben keine richtigen Brötchen verdienen kann. Auch dieses Jahr ist er wieder nicht dabei. Auch der ständige Locationwechsel vom Mercedes Benz Fashion Zelt, fiel eher negativ auf. Angefangen auf dem Bebelplatz, dann eigentlich fest hinter dem Brandenburger Tor, dann musste es wegen der Fußball WM ins Erika-Hess-Eisstadion wechseln und schließlich (fast) angekommen im Kaufhaus Jandorf in Mitte. Letzteres passt einfach tausendmal besser zu Berlin, als ein schickes Fashion Zelt am noch schickeren Adlon. Das ist halt Berlin. Nicht perfekt, edgy und cool (ich darf das sagen, denn ich bin richtige Berlinerin).

Die Fashion Week hat sich also verändert und sie wird sich auch nochmal komplett verändern. Der Autobauer Mercedes Benz steigt aus der Fashion Week in Berlin aus. 2007 wurde das erste Mal das große weiße Zelt in der Stadt aufgebaut und es wurden Jahr für Jahr fleißig Promis eingekauft, die freiwillig nie nach Berlin gekommen wären. Naomi Campell, Julianne Moore etc. Viele Designer versuchten sich Jahre Lang im Zelt zu halten. Was viele nicht wissen: es ist eigentlich wie überall im Leben. Man muss sich anmelden, einen Slot buchen und (natürlich) viel Geld zahlen. Das sahen nach einer Weile viele nicht mehr ein und machten ihr eigenes Ding. Beispiel: Der Berliner Mode Salon. Vor zweieinhalb Jahren von Christiane Arp, Chefredakteurin der deutschen Vogue, und Marcus Kurz, Inhaber der Berliner Agentur Nowadays, gegründet. Hier wird gezeigt, was deutsche Mode kann und zu bieten hat. Denn sollte nicht eine FASHION WEEK BERLIN vor allem seine eignen Designer unterstützen? Das wird genau hier gemacht und „das weiße Zelt“ musste sich quasi geschlagen geben. Damit die Unterstützung weitergeht wurde von den Gründern des Salons der „Fashion Council Germany“ ins Leben gerufen. Verrückt, dass Mercedes hier jetzt auch einsteigt. Hat man vielleicht verstanden, dass es mehr um den Nachwuchs gehen sollte, als Promis aus aller Welt einzufliegen?! Das klappt vielleicht in anderen Städten so, aber nicht in Berlin.

Wie ich schon sagt….die Fashion Week hat sich verändert.

Outfit Details:
Bluse: Zara (alternativ Bluse)
Rock: Zara
Uhr: DKNY
Armband: Moschino
Tasche: Danielle Nicole
Make-Up: Dalton-Cosmetics
Frisur: Überwood

Franzi

Hallo Ihr, ich bin Franzi und das ist meine Seite. Geboren in Berlin, aufgewachsen in Disneyland, gelernt beim Radio, dann TV und nun freie Moderatorin und Redakteurin. Hier gibt es nur Dinge die mich wirklich interessieren und hinter denen ich auch stehe. Meine Arbeit und meine Erlebnisse. Dinge bei denen ich gelacht oder auch geweint habe. Ihr könnt euch sicher sein: Das bin zu 1000% ich!

Other posts

Leave a Reply