750_0452

Was bekommen die „Promis“ alles geschenkt oder Fashion Week Outfit Tag 2

Natürlich dreht sich bei der Fashion Week nicht alles nur um Mode oder besser gesagt um die Schauen. Schon lange gibt es sogenannte Off-Side-Events zu denen Showrooms gehören (hier zeigen Labels wie zum Beispiel Vero Moda ihre neusten Kollektionen), Messen, Partys und auch Beautylounges. Letzteres erlebt immer einen Riesen Andrang, weil man sich von Kopf bis Fuß betüddeln lassen kann.
Dieses Jahr war ich in zwei dieser Lounges eingeladen.

Am Dienstag war ich zu Gast in der BEAUTY-SUITE, veranstaltet von der PR Firma PR-SUGAR. Diese fand im Waldorf Astoria statt. Ihr müsst euch das quasi so vorstellen: Ihr bekommt vorab eine Einladung mit den möglichen Treatments für diesen Tag. Zum Beispiel werden euch die Haare gemacht, ihr bekommt Make-Up, man kann sich die Wimpern verlängern lassen oder die Augenbrauen stylen. Dazu gibt es Maniküre oder auch eine komplette Gesichtsbehandlung. Manchmal kann man sogar Extensions bekommen. Es ist also ein Schlaraffenland. Aus diesen Treatments sucht man sich dann welche raus und wenn man Glück hat, bekommt man einen Termin für die gewünschte Behandlung. Ich habe mich für Make-Up und Haare entschieden. Letzteres haben die Jungs und Mädels von Überwood übernommen. Diese stehen für Naturhaarkosmetik aus Thüringen. Sie haben nicht nur alles in Petto, was die Haarpflege angeht, sondern flechten diese auch noch. Egal ob Shampoo, Haarspray oder Conditioner, alles ist aus natürlichen Inhaltsstoffe wie Kiefernkernholz oder auch Walnuss. Hier ist nicht nur in der Verpackung alles vegan und Natur, sondern auch die Verpackung selber. Diese ist aus Sägespänen! Geile Idee und ein super Beispiel, für viele andere Firmen! Ich habe ein paar Produkte zum pflegen mitbekommen und werde sie euch später genau vorstellen.

Make-Up gab es von (der mir noch unbekannten Marke) Dalton Cosmetics (geschminkt von Nicole Mütze). Ich muss dazu sagen, dass ich nicht gerne Marken ausprobiere, die ich nicht kenne. Das liegt aber einfach daran, dass meine Haut eine Zicke ist und meine Neugier immer sofort bestraft wird, wenn ich neue Sachen ausprobiere. Sie wird extrem trocken und ich bekomme einen kleinen Ausschlag und Pickel. Hier war es aber ganz anders. Ich habe alles super vertragen und war auch mit dem Look am Ende total zufrieden. Da es bei Dalton nicht nur Make-Up, sondern auch Pflegeprodukte gibt, werde ich mich da auch mal ran trauen. Auch hier habe ich Produkte zum testen mitbekommen und werde sie auch später nochmal genau vorstellen.

Danach konnte man sich Kleider anschauen, Schmuck oder Kakao trinken. Hier gab es koawach (ja die aus Höhle der Löwen) und ich muss leider sagen, dass ich nicht ganz so überzeugt war. Ich habe mich für einen normalen Kakao entschieden und es war so la la. Es gab aber noch Pfefferminz, Orange und vieles mehr. Vielleicht hätte ich die mal probieren sollen :).

Am Ende meines Besuchs gab es ein Goodie Bag, denn in diesem Post geht es ja drum was man geschenkt bekommt. Versteht mich nicht falsch. ich will hier nicht prahlen mit „Boah schaut mich an ich kriege alles in den Hintern gesteckt“, sondern ich will euch einen kleinen Blick hinter die Kulissen geben und (und das ist das wichtigste) euch die Namen und Marken dahinter vorstellen.  Ich versuche natürlich auch alles zu testen um euch so vor Fehlkäufen zu schützen 😀

Im Bag der Suite, gab es künstliche Wimpern, Wimpernserum, Make Up Entferner und Wimpernkleber, alles von Miss Lashes. Von Dalton Cosmetics gab es verschiedene Produkte, sowie auch von Überwood. Nagellack von Look To Go, Hyaluronsäure-Ampullen von Dermaroller und vieles mehr.

Neben der Beautysuite ist die Beautylounge von der PR Agentur Reichert Plus „the place to be“. Hier geht das Promi und Blogger angucken am aller besten und man kann hier seinen ganzen Tag verbringen. Genau wie oben, muss man auch hier für seine Treatments Termine machen. Die Lounge fand wie immer im Marriott Hotel am Potsdamer Platz statt. Ich habe (leider) nur einen Termin bekommen und zwar für Make-Up von Alcina. Da ich die Marke schon kannte, musste ich also keine Angst vor meiner zickigen Haut haben :). Auch hier war ich sehr zufrieden mit meinem glowigen Look und gold-braun geschminkten Augen. Das ich happy mit den Visagisten bin, kommt eigentlich auch so gut wie nie vor :D. Alcina führt nicht nur dekorative Kosmetik oder Haarpflege, sondern auch Pflege für die Haut. Hier habe ich auch welche zum testen bekommen, die ich euch später vorstelle.

Außerdem gab es Maniküre bzw Nagelfolien von Miss Sophies, Haarstyling von L’Oréal , Gesichtsbehandlungen von Bioderma und Wimpernverlängerung von Luxus Lashes. Außerdem stellen sich immer kleine oder größere Designer vor. Neben dem Onlineshop JustFab (wo man sich Sachen mitnehmen und diese auch behalten kann), gibt es Puma, Lookabe (die super geile Shirts mit Print haben), Handtaschen von Bree und viele weitere. Hier hat man die Möglichkeit mit den Designern selbst oder den Verantwortlichen über Herkunft und Kollektionen zu sprechen. Denn Make-Up hin oder her, wir sind ja immer noch auf der Fashion Week. Das ist genau mein Element, denn ich liebe es neue Kleidung zu sehen, anzufassen und darüber auch noch etwas zu erfahren. Richtig verliebt habe ich mich in das Berliner Label Four Flavor. Seit 2008 schneidern sie Kleider für die Frau, egal welche Figur. Mehr zu ihnen erzähle ich euch im nächsten Post. Auch  Nice Connection hat es mir angetan. Obwohl die Kleidung etwas mehr für die Dame ist und damit für mich ein bisschen zu „alt“, gibt es hier und da wunderschöne It-Pieces die man perfekt mit anderen Dingen kombinieren kann. Ich habe mich in eine Seidenbluse verliebt, die schon von weitem „FRANZI“ geschrieen hat. Nach kurzem anprobieren, durfte ich es mir ausleihen. Jap ausleihen. Man bekommt hier natürlich nicht immer ALLES geschenkt. Die Beautylounge ist auch dafür da, dass man top gestyled durch die Fashion Week kommt. Das ist natürlich eine Win-Win-Situation. Ich habe kein Kleiderschrank Dilemma die Tage über und die Labels freuen sich über top Bilder auf Instagram (oder Blogs) und werden auf dem Teppich von der Presse fotografiert. Perfekt.

Auch ein „Stand“ wo man mich schon fast wegzerren musst, war CHRIST. Ich bin fast umgefallen, als ich erfahren habe, dass man auch hier sich etwas leihen kann. Bepackt mit 2 neuen Outfits, musste noch der passende Schmuck her. Natürlich gab es die ganz neue Guido Maria Kretschmer Kollektion, wovon ich Ring, Armband und Halskette mitgenommen habe. Ohrringe durften auch nich fehlen. Mehr dazu auch hier im nächsten Post.

Solche Veranstaltungen sind einfach super um Leute kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen, was in unserer Branche einfach super wichtig ist. Leider ist die erste Frage, die man immer gestellt bekommt „Du bist auch Blogger?“. Ja klar habe ich einen Blog, aber der ist eher voll mit meinem Youtube Kanal, als mit Schmink und Produktvorstellungen. Und wenn ich euch Produkte vorstelle, dann nur weil ich selber happy bin etwas gefunden zu haben, was mir hilft. Ich bin und bleibe aber in erster Linie Moderatorin und ich würde mich einfach super krass freuen, wenn nicht immer gleich jeder davon ausgeht Blogger zu sein. Egal ob man es letztendlich ist oder nicht. Ich muss auch dazu sagen, dass ich mich oft unwohl fühle. Man wird von allen Seiten angegafft und sieht quasi in den Augen der anderen die Frage „Was hat sie für eine Daseinsberechtigung?!“. Es ist eben immer eine ganz andere Welt.

Nach fast 5! Stunden war ich dann auch fertig mit gucken, reden, Kontakte knüpfen und essen und es gab natürlich auch hier ein Goodie Bag. Kleine Produkte von L’Oréal , die neue Pflegeserie von Alcina „Hyaluron 2.0“, die obligatorischen Kugelschreiber, ein Präzisions Rasierer von Silk’n, meine erste Glossybox, John Reed Fitnesskarte für 3 Monate Probetraining und vieles mehr.

Für mich waren dieses Jahr weniger die Schauen im Fokus, sondern Showrooms, Messen und Beautylounges. Denn ich wollte mehr Zeit mit quatschen, dem Entdecken von neuen Produkten und Designern verbringen und nicht gehetzt von Location zu Location rennen müssen. Einfach entspannt um auch für euch so viel wie möglich rauszuholen um euch darüber zu berichten. Klar wäre es auch schön wenn man auf jeder Show in der ersten Reihe sitzen könnte, aber was kann ich euch dann sagen? Die Kleider waren toll, aber man kann sie sich nicht leisten?!

Outfit Details
Hose: Zara
Bluse: Nice Connection (noch nicht im Handel)
Tasche: Stradivarius
Schuhe: JustFab
Ohrringe: Christ

Franzi

Hallo Ihr, ich bin Franzi und das ist meine Seite. Geboren in Berlin, aufgewachsen in Disneyland, gelernt beim Radio, dann TV und nun freie Moderatorin und Redakteurin. Hier gibt es nur Dinge die mich wirklich interessieren und hinter denen ich auch stehe. Meine Arbeit und meine Erlebnisse. Dinge bei denen ich gelacht oder auch geweint habe. Ihr könnt euch sicher sein: Das bin zu 1000% ich!

Other posts

Leave a Reply