Happy Birthday „Arielle, die Meerjungfrau“ oder Warum es „Ein Mensch zu sein“ fast nicht gegeben hätte!

Es ist der 17. November 1989…ich könnte jetzt mit historischen und intelligenten Fakten um die Ecke kommen, wie zum Beispiel: die Mauer ist vor 8 Tagen gefallen und das haben wir selbstverständlich David Hasselhoff zu verdanken….Diese Art von historischen Fakten.
Etwas (ähnlich) wichtiges, sollte sich aber ein paar Tage später ereignen: Arielle, die Meerjungfrau kommt in die Kinos!
Genau heute vor 30 Jahren, ist Arielle das erste Mal über die über die Kinoleinwand geschwommen. Zugegeben erst ein Jahr später ist sie dann auch in Deutschland angekommen, aber schon heute wird gefeiert! Seitdem habe ich den Film mindestens einmal im Jahr zu Hause gesehen. Damals natürlich auf VHS, dann im Disney Channel und nun wann auch immer ich will, auf BlueRay.

Schon die erste Szene, verursacht bei mir Gänsehaut….
Es ist einer dieser Disney-Filme, wo man sich direkt in die Kindheit versetzt fühlt. Noch stärker als es zum Beispiel bei „Peter Pan“ oder „Der König der Löwen“ der Fall ist. Ich sehe mich direkt in der Wohnung meiner Eltern, in der ich groß geworden bin. Die kleine pummelige Franzi, mit kurzen blonden Haaren vor dem Fernseher sitzend. Ich war so gefesselt von ihr, von Arielle. Ihre traumhaft schönen roten Haare, ihre großen blauen Augen und ihre so wunderschöne, sanfte Stimme. Dieses warme und häusliche Gefühl, als wenn man direkt wieder 6 Jahre alt ist. Alles ist in Ordnung und man hat keine größeren Probleme. Ich habe zwar immer statt König Triton TRITRON gesagt und konnte mir nie die Namen der Muränen merken, aber Hey. Ich war 6, als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Flotsam und Jetsam heißen sie übrigens. Wie sehr war ich in Prinz Eric verliebt und hatte Angst vor Ursula. Jedes Mal aufs neue habe ich es gehasst, dass Ursula (wenn auch nur für kurz) die neue Frau an der Seite von ihm wird. Wer hat sich nicht einen Freund wie Fabius gewünscht und einen kleinen Chef wie Sebastian. Tolle Freunde, die einfach immer für Arielle da waren. Ich bekomme jetzt noch einen dicken Kloß im Hals und mir schießen die Tränen in die Augen, wenn König Triton und seine kleine Prinzessin sich am Ende des Films umarmen. So viele Erinnerungen und Gefühle, für die ich unendlich dankbar bin.

Genau diese ganzen Gefühle kommen immer wieder hoch, wenn ich den Film schaue. Das Besondere daran ist, dass wir Eltern sind oder (wie bei mir) noch werden und wir können genau diese Filme unseren Kindern zeigen und damit beibringen, dass man alles schaffen kann. Ich mein sie war eine Meerjungfrau und war dann ein Mensch, nur weil sie es sich in den Kopf gesetzt hat. Anlässlich ihres Geburtstages, werfe ich einen Blick hinter die Kulissen und habe ein paar Fakten rausgesucht, die man so noch nicht gehört hat.

Der beste Song des Films „Ein Mensch zu sein“ wurde beinahe raus geschnitten!
Bei dem ersten Test-Screening hat das Publikum leider nicht begeistert auf den Song reagiert. Da man es selber wohl nicht glauben konnte, gab es ein zweites Screening und hier war die Reaktion besser. Puuuuhhhhh! Könnt ihr euch den Film ohne diesen Disney Klassiker vorstellen? „Ich hab zahllosen Kram und viel Plunder, ich erstick im Klimbim sieh nur her….“ Zack Ohrwurm!

Die Luftblasen im Film stammen nicht von Disney!
Da der Film sehr schnell teurer als gedacht wurde, sah man sich gezwungen Sparmaßnahmen einzuleiten. Daher stammen die meisten „Bubbles“ von einem Studio in China.

Arielle und Hercules sind verwandt (irgendwie)
Ja ok, das mag verrückt klingen. Nimmt man es aber mal ganz genau, dann ist ja Hercules der Sohn von Zeus. Klar soweit? Arielle ist die Tochter von Triton, der ist der Sohn von Poseidon und auch der Bruder von Zeus. Also sind Arielle und Hercules doch eigentlich verwandt?!

Ursula ist kein Kraken!
Vielleicht ist sie deswegen ja so böse, weil man immer denkt, dass sie ein Kraken ist?! Ursula ist aber eigentlich eine Meereshexe (Cecaelia). Ein böser Mix mit menschlichem Oberkörper und dem Unterkörper eines Kraken. Zugegeben ist das kein neuer Fakt, aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass es viele immer falsch gedacht haben.

Drag Queen Divine hat Ursula inspiriert!
Glenn Milstead mit bürgerlichen Namen hat davon aber leider nichts mehr mitbekommen. Er starb 1988 im Alter von 42. Er hat sich davor aber auch schon einen großen Namen auch als Schauspieler und Entertainer in Amerika gemacht.

Arielle und ihre Schwestern…wie hießen sie nochmal?

Ein Fakt, den maN sicher vergessen hat. Arielle hat sechs Schwestern mit den Namen: Aquata, Andrina, Arista, Adella, Allana und Attina. Na? Gewusst?

Die Goldenen 90er Jahre (und wir waren ein Teil davon)
Genau das läutete laut vielen Fans Arielle, die Meerjungfrau ein. Gefolgt von „Die Schöne und das Biest“, „Aladdin“ und „Der König der Löwen“. Jeder dieser Filme wurde eine großer Erfolg für das Haus Disney und hat Generationen geprägt!

Angst vor einem Flop!
Viele aus dem Haus Disney  hatten Angst, dass der Film scheitern wird. Das erwies sich als unbegründet, denn der Film wurde zu einer wahren Goldgrube und spielte direkt am Startwochenende 10 Millionen Dollar in Amerika ein.

Woran erkennt man übrigens, dass man Arielle Fan ist und Teil der goldenen 90er Jahre war?

Man weiß, dass es zwei verschiedene Synchron-varianten gibt. Die „Gute“ von 1990 und die…..“nicht sooooooo Gute“ aus dem Jahr 1998
Es gab sogar Proteste für die Originalversion mit Ute Lemper. Von „billigen Texten und schwachen Stimmen“ war die Rede. Warum es nach 8 Jahren eine neue Version gab, ist tatsächlich nicht ganz klar. Ein Gerücht ist aber, dass Disney die Rechte an der ersten Syncho verloren hat. Das wurde allerdings nie richtig bestätigt. Der Ärger darüber ist auch 21 Jahre später immer noch nicht verflogen, vor allem da der Film in ganz Europa neu gesprochen wurde. Inzwischen gibt es sogar eine eigene Petition F.A.B.I.U.S, die sich für den Erhalt der alten Synchro einsetzt.

Ich sage trotzdem aus tiefsten Herzen „Happy Birthday“ und Danke an Disney für diesen wichtigen Film in meinem Leben! Egal ob die neue oder die alte Version. Anlässlich des Runden Geburtstages, wünscht auch Disney alles Gute und feiert mit den schönsten Momenten von den Fans auf der ganzen Welt.

  • Bilderquelle: DISNEY
  • Mit freundlicher Unterstützung von FRANDLY PR & Disney Deutschland 

Franzi

Hallo Ihr, ich bin Franzi und das ist meine Seite. Geboren in Berlin, aufgewachsen in Disneyland, gelernt beim Radio, dann TV und nun freie Moderatorin und Redakteurin. Hier gibt es nur Dinge die mich wirklich interessieren und hinter denen ich auch stehe. Meine Arbeit und meine Erlebnisse. Dinge bei denen ich gelacht oder auch geweint habe. Ihr könnt euch sicher sein: Das bin zu 1000% ich!

Other posts

Leave a Reply