Foto @ Paul Richter

Weihnachtsmarkt Schloss & Gut Liebenberg – fernab von Rummel und Gedrängel.

Ich glaube ich werde alt…..

Es heißt ja nicht umsonst „It´s the most wonderful time of the year…“ und so bin ich schon immer vor dem ersten Advent ind Weihnachtsstimmung und höre gerne Anfang November Weihnachtssongs.
Wieso denn auch nicht, schließlich haben wir ja offiziell nur einen Monat Zeit um Wham, Mariah Carey, The Baseballs oder Michael Bublé zu hören. Ok, zugegeben ich stehe eher auf die Klassiker wie Otis Redding oder Frank Sinatra 😉
Natürlich darf auch der jährliche Besuch auf den Weihnachtsmärkten nicht fehlen. Klar hat man in Berlin eine bunte Auswahl. Man kann zum Beispiel auf den Rummel-HalliGalli Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz gehen. Den kleinen, feinen, aber mit Touristen überlagerten Gendarmenmarkt oder den historischen aber immer sehr vollen am roten Rathaus. Jeder hat natürlich seinen ganz besonderen „Charme“, aber ich will etwas neues sehen und vielleicht auch ein bisschen meine Ruhe haben :)
(Verhaftet mich, ich möchte keine brüllenden Teenager um mich haben, die sich mit Glühwein zukippen oder dass mir jemand von der „wilden Maus“ torkelnd vor die Füße ko….)

Schon das zweite Mal bin ich auf dem  Liebenberger Weihnachtsmarkt gewesen und war wie auch schon letztes Jahr nicht enttäuscht.
In dem kleinen Ort im Löwenberg Land (Brandenburg) werden dieses Jahr an jedem Adventswochenende von 12 bis 19 Uhr die Tore geöffnet.

Der Eintritt kostet 2,50€ und wer jetzt denkt, das wäre teuer, so hat man hier eine sehr vorbildliche Parkplatzsituation, die im Preis mitinbegriffen ist.
Die Leute vor Ort sind sehr freundlich und in wenigen Minuten ist man auch schon auf dem Weihnachtsmarkt angekommen.

So etwas habe ich in Berlin noch nicht erlebt. Keine überfüllten Flächen und Einweiser die nicht genervt sind….daran merkt man, dass man nicht mehr in der Hauptstadt ist.

Der Weihnachtsmarkt befindet sich direkt auf dem Marktplatz vom Schloss & Gut Liebenberg. Überall bekommt man herzhafte Sachen wie Wildbratwurst, Schaschlik Spieße oder Süßkartoffelpommes. Die Buden sind alle ganz toll dekoriert und alles ist einheitlich. „Game of Thrones“ Feeling kommt durch die vielen Feuerschalen und Fackeln auf. So kann man sich auch immer gut warm halten, wenn der Glühwein in der Hand nicht reicht. Es gibt auch viele dekorierte Stehtische und Sitzmöglichkeiten.

Der Markt ist für Erwachsene,  aber auch für Kinder. Hier ist der Weihnachtsmann unterwegs und es gibt Ponyreiten,so wie eine kleine Tuff Tuff Bahn. Ich wollte auch damit fahren, aber ich war mir sicher, dass das die Bahn und die Schienen nicht ausgehalten hätten.
In alten Ställen (nehme ich an) gibt es viele handgefertigte Dinge zu kaufen und man kann sich hier auch gut mit Kaffe und Kuchen aufwärmen.

Statt Crepes, gibt es hier Eierkuchen, Kaiserschmarrn (lieber mit warmer Vanillesoße, als mit kalten Pflaumen nehmen) oder auch Hefeklöße (leider ohne Heidelbeeren). An den Preisen für gebrannte Mandeln (100 Gramm 3€) und kandierte Äpfel (1,50€) merkt man wirklich ,dass man nicht mehr in Berlin ist. Zum Vergleich: auf dem Weihnachtsmarkt am Potsdamer Platz kosten 100 Gramm 4 € und ein kandierter Apfel 3€.

Ich bin mit meiner Familie dort und wir essen uns von Bude zu Bude und trinken uns von Stand zu Stand. Das ist es doch, worum es an Weihnachten geht oder? Das Zusammensein mit der Familie (und Glühwein, Ruhe und Essen)
Die Stimmung ist toll, sehr ruhig und auch wenn es voll ist, merkt man den Ansturm nicht, da der Markt sehr weitläufig ist. Die Dekoration ist bis in kleinste Detail für mich stimmig. Auch wenn ich es hasse so etwas zu sagen oder zu schreiben: das Ambiente war sehr romantisch. Ich weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll :)

Ich glaub ich werde alt, denn ich will Ruhe und keine Menschenmassen mehr. Ich habe keine Lust auf Gedrängel oder überteuertes veganes „Hipsterfood“. Ich möchte meine Bratwurst, meinen Apfel und einen Glühwein.
Das ist es was man perfekt hier findet.

Sehr zu empfehlen: der Flammkuchen und der Glühapfelwein mit Schuss.

Anfahrt:
ca. 1 Stunde von Berlin (Startpunkt Wartenberg) entfernt
Weihnachtsmarkt Schloss & Gut Liebenberg
Parkweg 1a
16775 Löwenberger Land / OT Liebenberg

Öffnungszeiten:
An allen vier Adventswochenenden jeweils von 12-19 Uhr

Ich wünsche euch viel Spaß und freue mich, wenn ihr mir Kommentare da lasst falls ihr auch dort gewesen seid.

XOXO

Fotos @ Paul Richter

Franzi

Hallo Ihr, ich bin Franzi und das ist meine Seite. Geboren in Berlin, aufgewachsen in Disneyland, gelernt beim Radio, dann TV und nun freie Moderatorin und Redakteurin. Hier gibt es nur Dinge die mich wirklich interessieren und hinter denen ich auch stehe. Meine Arbeit und meine Erlebnisse. Dinge bei denen ich gelacht oder auch geweint habe. Ihr könnt euch sicher sein: Das bin zu 1000% ich!

Other posts

  • COMMENT (1)

    1. Anni 04th Dezember 2016 at 4:34 pm -

      War echt schön dort!
      Kann alles nur bestätigen :)

      Reply

    Leave a Reply