2017-22-01-Hochzeitmesse-26

Nackter Kuchen, Hallelujah und der perfekte Knall am Ende – Do´s and Don´ts für eure Hochzeit Teil 2

Meine erste Hochzeitsmesse war „Wir Heiraten – die kleine feine Hochzeitsmesse“. Diese fand zum ersten Mal in Berlin im Hotel Alte Feuerwache statt, welches auch als Hochzeitslocation gebucht werden kann. Ich war auf der Suche nach Tipps und Trends für die Hochzeitssaison 2017/18. Nein ich werde nicht heiraten, aber ich bin mir sicher viele heiratswütige Paare freuen sich über Inspiration, Tipps und die passenden Dienstleister. In Teil 1 gab es brennende Bräute und ans Brautpaar angepasste Kugelschreiber und Kreuzworträtsel…..jap auch das ist alles möglich und gewollt.
In Teil 2 geht es um das leibliche Wohl und Musik für die Ohren, im wahrsten Sinne des Wortes.

KUCHEN:
Anni von „Anni´s Leckereien“ liefert euch die perfekte Candybar mit Cupcakes, Cakepops, personalisierten Hochzeitskeksen und Naked Cake als Hochzeitstorte. Diese kleinen Meisterwerke sind nicht nur lecker, sondern eine Augenweide.

Was ist der aktuelle Trend?

Anni: Kann ich gar nicht sagen, da ich nicht den Trends hinterherrenne, sondern mache worauf ich Lust habe und was der Kunde möchte, aber ich empfehle auch gerne etwas, was uns zur nächsten Frage bringt.

Was ist dein Tipp für das Brautpaar?

Anni: Eine Mischung aus Naked Cake und Cupcakes als Hochzeitstorte. Ein kleiner Naked Cake als oberstes Stockwerk und nach unten hin aufgefüllt mit verschiedenen Cupcakes. Dann hat man eine Torte zum Anschneiden und für die Emotionen und Entertainment und muss sich aber dank der Cupcakes nicht mit dem lästigen „Tortenstücke aufschneiden“ beschäftigen 😉

Kann man nicht auch selber backen zur Hochzeit?

Anni: Klar kann man, aber will man das? Da gibt es sicher tausend andere dinge um die man sich kümmern muss und gibt das doch gerne in die hand passionierter Profis!

BALLONS:
Für den letzten dekorativen Schliff sorgt Katja Kipka Inhaberin von „Ballon Design Berlin“. Egal ob klassische Ballons oder Einhörner (uhhh ja Einhörner) bei ihr gibt es alles, natürlich auch für den Hochzeitstag. Ballons sind nicht mehr weg zu denken.

Katja: Ich stelle fest, dass es immer noch im Trend ist. Gerade Ballons zum steigen lassen oder für die Tisch Dekoration. Sie sind immer noch sehr beliebt und der Trend geht aktuell zu Ballon in Ballon. Egal ob für den Geburtstag oder die Hochzeit.

Was ist der meistbestelllteste Ballon bei dir?

Katja: Ballon im Ballon! Es gibt auch ganz schöne Ballonsträuße, eine Kombination aus Folien-Ballons und Latex-Ballons. Diese sind auch sehr beliebt.

Könnten wir Deutschen noch Ballonfreudiger werden, wie die Amerikaner?

Katja: Es gibt generell nicht so viele Ballonläden in Deutschland, aber gerade in Berlin werden es immer mehr. Es schwappt so rüber. Gerade die Geburtstagszahlen und vor allem in den Medien sieht man es mehr. Große Firmen, die Jubiläum feiern, also das ist schon mehr verbreitet. Auch mit den großen Buchstaben kann man gut die Initialen des Hochzeitspaares darstellen.

Dein Tipp für das Brautpaar?

Katja: Aus eigener Erfahrung ist es immer besser wenn man jemand anderen hat, der sich um alles kümmert. Umso stressfreier wird der Tag dann für einen selber.

MUSIK:
Was bringt die leckerste und am best dekorierteste Hochzeit, wenn keine Musik da ist?
 Sängerin Franziska Augustin und Saxophonist Mike Gerent sind gelernte und studierte Berufsmusiker und kümmern sich um eure Hochzeit, als freie Rednerin, Hochzeitssängerin, als Duo „Beautiful Melody“ oder als Band „Fantastic Beat„. Sie kümmern sich um die musikalische Gestaltung. Gerne auch von Morgens bis Abends.

Warum ist es gut jemanden zu haben, der sich komplett um das musikalische Geschehen kümmert? Was ist der Benefit? Man könnte ja auch ne CD laufen lassen.

Franziska: Zum einen, dass alles aus einer Hand kommt. Wir bauen an allen Orten unsere Technik auf. Die Leute verschmelzen mit uns und kennen uns ab der Trauung an und dann bis abends.

Mike: Das ist ein fließender roter Faden. Wir fädeln uns uns so langsam in die Veranstaltung. Der Empfang kann mit dem Saxophon beginnen und dann gehts weiter zur Trauung und da ist dann Franziska und übernimmt. Entweder alleine oder zusammen mit mir. Weiter geht es dann…wir sind also die ganze Zeit dabei und sorgen für die musikalische Untermalung. So können sich die Gäste in schöner, entspannter Atmosphäre unterhalten. Und dann geht es weiter in die Abendgestaltung. Da kommt dann unser 3. Mann oder eine Sängerin dazu. Wir können nicht nur als Trio, sondern als Quartett oder Quintett auftreten. Das ist alles dem Gast überlassen.

Was ist die Nummer 1. Der meistgewünschten Songs während der Trauung oder während der Feier?

Mike: Hallelujah! Hallelujah! Hallelujah!

Franziska: Das machen wir auch gerne um den Abend ausklingen zu lassen. Wir machen das zusammen mit dem Rest der Gäste, Akustik Gitarre und gemeinsam singen wir dann. Einfach um runter zu kommen und den Abend auch rund um stimmig abzuschließen. Das ist unser Ziel.

Euer Tipp für Brautpaare in der Planung:

Franziska: Gute Planung ist alles! Sich dann aber auch entspannen am Hochzeitstag und aus der Hand geben. Wir moderieren und leiten durch den Tag und das Paar soll sich an dem Tag nicht mehr mit Organisation beschäftigen und den Tag genießen. Einer der wichtigsten Punkte ist die Musik. Mit der Musk steht und fällt der Hochzeitstag und wenn man professionelle Musiker an seiner Seite hat, dann kann nichts mehr schief gehen.

Mike: Lasst euch Zeitpuffer! Plant nicht alles bis zur letzten Minute aus. Es passieren immer Dinge die keiner vorher sehen kann und wenn man da einen Zeitpuffer eingebaut hat, dann kann man Lächeln und es ist entspannt. So kann man wundervoll den tag genießen.

Auch DJ MAIKI hat ganz den ganzen Tag auf der Messe für coole Musik gesorgt. Ich habe schon so viel schlechte Erfahrung mit DJ´s auf Geburtstagen oder Hochzeiten gemacht, dass ich wirklich begeistert war. Hier hat man gemerkt, dass ein Fachmann, am Werk war. Denn ein Lied ausspielen lassen und das nächste spielen, kann jeder. Kann ich nur weiter empfehlen.

FEUERWERK:
Einen krönenden Abschluss liefern Sandra und Jens Schröder von Himmels-Zauber Fireworks, ihre Pyrotechniker mit Herz.

Sandra: Bei uns bekommt der Kunde sein individuelles maßgeschneidertes Feuerwerk. Das heißt er gibt uns den angedachten Musiktitel und wir passen die Feuerwerkseffekte zu diesem Lied draußen an. Natürlich passend zu dieser Location und zu den Platzverhältnissen die gegeben sind.

Was ist der  meist gewünschte Titel bei euch?

Sandra: Kann man so gar nicht sagen. Jedes Brautpaar hat seinen eigenen Song. Wir haben Schlager, Pop, Rock, Hard Rock. Wir hatten noch kein Lied doppelt. Es war immer neue Musik und so mit neue Herausforderungen. Es gibt bei uns auch kein Feuerwerk doppelt. Alles ist individuell und neu auf den Song angepasst.

Schon mal erschrocken von der Musikauswahl gewesen:

Sandra: Ja gerade so Hard Rock wo ich mich im ersten Moment frage, wie bekomme ich das perfekt mit dem Feuerwerk vereint oder sehr ruhige und traurige Musik, die schon fast in die depressive Richtung geht. Das Paar hatte zwar eine Beziehung zu dem Lied, aber man musste sie dann schon beraten, dass da noch etwas kommen muss. Ein bisschen mehr Dynamik, damit man daraus ein Hochzeitsfeuerwerk zaubern kann.

Wo geht der Trend hin auf den Hochzeiten?

Sandra: Der geht immer mehr zu stillen Feuerwerken.Viele Locations haben jedes Wochenende Hochzeiten und das Problem mit den Anwohnern und dem Lärm. Das heißt stille Effekte werden eingebaut, die nicht nur Lärm machen, sondern auch für Anwohner und Location vereinbar sind. Was auch immer mehr gefragt ist, sind personalisierte Wunderkerzen. Gerade zum Hochzeitstanz, damit auch der Funke auf die Gäste überspringt. Wir haben uns gemeinsam mit Zuckerbohnen überlegt, dass wir dort auch das individuelle Design der Hochzeit mit aufnehmen können.Wir haben dieses Jahr auch ganz neu dabei Eis- und Torten-Fontänen aber mit einer farbigen Basis. Man kann das Farbmotto der Hochzeit aufgreifen. Ob Pink, Rot, Grün oder Gold. Es ist einfach nochmal so ein Farbtupfer um die Hochzeitstorte ins rechte Licht zu rücken.

Euer Tipp für das Brautpaar:

Sandra: Damit ihr den Tag genießen könnt, gebt so viel wie möglich in andere Hände ab. Gerade an Dienstleister wie uns. Es wird im Vorfeld alles besprochen und festgelegt. Wir kümmern uns um alles und ihr könnt feiern.

In Teil 1 findet ihr den neusten Trend „After Wedding“ und warum es wichtig ist, den Gästen kleine Geschenke zu machen.

Foto und Rechte @ Paul Richter.

Franzi

Hallo Ihr, ich bin Franzi und das ist meine Seite. Geboren in Berlin, aufgewachsen in Disneyland, gelernt beim Radio, dann TV und nun freie Moderatorin und Redakteurin. Hier gibt es nur Dinge die mich wirklich interessieren und hinter denen ich auch stehe. Meine Arbeit und meine Erlebnisse. Dinge bei denen ich gelacht oder auch geweint habe. Ihr könnt euch sicher sein: Das bin zu 1000% ich!

Other posts

Leave a Reply